Leitsysteme und Datenbanksysteme

Komplexere Produktionsstraßen steuern wir übergeordnet mit unseren PC-basierten Leitsystemen.

 

 

 

 

 

 

 



 

 

Was bietet ein Dressel-Leitsystem?

Unsere mit C++ erstellten Leitsystem-Programmodule werten die Produktionsaufträge, die z. B. an einem Bedienterminal eingegeben oder aus einem ERP-System (SAP...) übernommen werden, aus. Die aus den Aufträgen resultierenden Bearbeitungsschritte für die einzelnen Anlagenteile werden an die untergelagerten Steuerungen übermittelt.

Zu den weiteren Aufgaben gehört die Materialverfolgung der Produktionslose, die Überwachung der Prozesse und die Bereitstellung von Materialverfolgungs- und Produktionsdaten für die mitgelieferte Visualisierung.

Nach Fertigstellung eines Auftrags kann dieser mit den Ist-Mengen an das ERP-System zurückgemeldet werden. Für die Qualitätsüberwachung erstellen wir Ist-Produktionsprotokolle mit allen relevanten Daten.

Dressel-Prozessmanager (steuert und überwacht alle Leitsystem-Programmodule)

Datenhaltung

Die Produktionsdaten werden in handelsüblichen Datenbanken wie z. B. SQL-Server, MySQL, Oracle ... gespeichert. 

Datenbankanwendungen

Passend zu unseren o. g. Produktionssteuerungsmodulen bieten wir Ihnen Datenbankmasken zur Einsicht und Bearbeitung der Produktionsaufträge, der Anlagenparameter und der Ist-Produktionsprotokolle an.

Ihre Ansprechpartner:
Dirk Fischer
02303 / 9474-39
dirk.fischer@dressel.de

Markus Strehlau
02303 / 9474-35
markus.strehlau@dressel.de

Tätigkeitsfelder